Menü

Girls' Day

Jedes Jahr an einem Donnerstag im Frühjahr findet bundesweit der Girls' Day statt. Der Mädchen-Zukunftstag soll Schülerinnen der 5. bis 10. Klassen Einblicke die Berufswelt geben, vor allem in solche Berufe, in denen Mädchen und Frauen heute noch selten anzutreffen sind. Dazu gehören auch Naturwissenschaften und Technik. Wir möchten Mädchen ermutigen, über Berufsperspektiven in Chemie, Physik, Werkstoffwissenschaft, Ingenieurwissenschaft... nachzudenken und laden deshalb zum Girls' Day an unser Institut ein.

Der nächste Girls' Day ist am 28. April 2022.

Das IPF bietet die folgenden Veranstaltungen an:

Online-Event „Ingenieurin werden – Zukunft mitgestalten“
14.00 bis 15.30 Uhr
Dr. Christina Scheffler/Ingenieurin Maschinenbau, Anna Sambale/Ingenieurin Werkstoffwissenschaft, u.a.

Online-Event „Jippie oder Augenzuunddurch! – Warum ist MINT nicht attraktiver bei Girls?“
11.30 bis 12.30 Uhr
Dr. Cordelia Zimmerer, Chemikerin

Präsenzveranstaltung „Forschen an den Werkstoffen der Zukunft“
9.00 bis 11.30 Uhr
Anja Caspari/Lehrausbilderin für Chemielaboranten-Azubis und Wissenschaftlerinnen


Einblicke in Labors und Technika, kleine Experimente und Aufgaben unter Anleitung und Infos zur Lehrausbildung – Durchführung/Teilnahmezulassung entsprechend der im April geltenden Pandemieregeln.

Details zu den Programmen und Anmeldung auf dem Portal www.girlsday.de. Bei einer Veranstaltung vor Ort können einige Mädchen „Laborluft schnuppern“ und testen, ob Wissenschaftlerin oder Laborantin ein Beruf für sie wäre. Bei den virtuellen Veranstaltungen können mehr Mädchen - und zwar aus ganz Deutschland - dabei sein. Die Online-Girls-Day-Premiere 2021 hat gezeigt, dass auch dieses Programmformat locker, anschaulich und lebendig sein kann und viele Fragen rund um Werdegänge, Ausbildung, Studium und Berufsalltag in einem Forschungsinstitut beantwortet.

Weitere Informationen gibt es über die Internet-Seite des Girls' Day.

Girls' Day
Bestimmung von Stoffeigenschaften
Untersuchung der Blutverträglichkeit