Menü

14. IPF-Kolloquium

Modell- und datenbasierte Methoden für die prozessgeführte Strukturbildung polymerer Werkstoffe

IPF-Kolloquien werden vom IPF seit 1994 alle zwei Jahre in Verbindung mit den Sitzungen des Fördervereins und mit dessen Unterstützung durchgeführt. Es handelt sich um eintägige Veranstaltungen zu aktuellen Themen aus der Forschung des IPF und zumeist mit starkem Bezug zu künftigen technischen Anwendungen. Das diesjährige Thema greift einen hoch aktuellen und zukunftsweisenden Bereich der Polymerforschung auf, der auch für die geplante weitere Profilierung des IPF von großem Interesse ist.
Die Vorträge werden thematisch aus unterschiedlichen Blickwinkeln der Forschung und industriellen Praxis datenwissenschaftsbasierte Methoden beleuchten.

Das Programm besteht aus ca. 12 Vorträgen, in etwa zur Hälfte eingeladene Vorträge externer Referenten bzw. Vorträge von Wissenschaftlern des IPF, sowie Posterbeiträgen.