Menü

Finanzierung

Das IPF erhält eine institutionelle Förderung zu je 50% Prozent durch Bund und Länder. 2016 betrug diese Förderung 25,3 Mio. EUR. Außerdem erhielt das finanzielle Mittel in Höhe von 1,9 Mio. EUR für eine Baumaßnahme (Neubau Kaitzer Str.)
Daneben wirbt das Institut bei verschiedenen Projektförderern und aus der Industrie Drittmittel ein. Im Jahr 2016 belief sich das bewilligte Drittmittelaufkommen auf 8,7 Mio. EUR.

Beschäftigte am Institut

Zum Stichtag 31. Dezember 2016 waren am IPF insgesamt 457 Mitarbeiter beschäftigt.

Gäste am Institut

Am IPF sind ständig, für kürzere oder längere Zeiträume, Gastwissenschaftler tätig - im Jahr 2016 insgesamt 91 aus 27 Ländern.