Menü

Schwingungsspektroskopie und Mikroplastik-Analytik

Wir verwenden Fourier-Transform-Infrarot- und Raman-Spektroskopie für die qualitative und quantitative Polymeranalytik. Dies umfasst:

  • FTIR- und Raman-Mikroskopie zur Charakterisierung von Additiven und Begleitstoffen und zur Charakterisierung von heterogenen Materialien
  • Konfokale Raman-Mikroskopie für die Analyse von Polymeren, Copolymeren, Materialien, Tiefenprofile, 3D Analysen, Oberflächenstrukturen und Phasenseparationen
  • FTIR- und Raman- Imaging
  • In-situ und temperaturabhängige FTIR- und Raman-Messungen
  • Oberflächenverstärkte Raman-Spektroskopie (SERS)
  • IR-Messungen auf der Nanoskala mit AFM-IR
  • Partikelanalytik von 1 µm bis cm einschließlich der Identifizierung und Quantifizierung von Mikroplastik in verschiedenen Matrices

GEPARD - Open source Software für partikelbasierte Mikroplastik-Analyse

Die GEPARD-Software (Gepard Enabled PARticle Detection) ermöglicht das Identifizieren und Quantifizieren von Mikroplastik in verschiedenen Matrices (Umweltproben, Lebensmittelproben u.a.) mit einer Kombination aus optischer Partikelerkennung und schwingungsspektroskopischen Messungen.

Die open source Software ist als Gitlab-Projekt unter GNU General Public License v3.0. öffentlich zugänglich und kann hier heruntergeladen werden:

https://gitlab.ipfdd.de/GEPARD/gepard

 

Weitere Informationen zur Installation und Softwarenutzung ist im GEPARD-Wiki und in der Publikation: "High-Throughput Analyses of Microplastic Samples Using Fourier Transform Infrared and Raman Spectrometry" (Brandt et al. 2020) zu finden.