Menü

Als Student am IPF

Das Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. bietet hervorragende Arbeitsbedingungen für Doktoranden und Diplom-/Master-Studenten sowie für Praktikanten und studentische Aushilfen auf verschiedenen Ausbildungsstufen.

Kooperation mit der Technischen Universität Dresden

Durch die enge Verbindung mit der Technischen Universität Dresden können Promotionsstudenten bis zum Abschluss ihrer Doktorarbeit betreut werden.  Doktoranden und Diplom-/Master- bzw. Bachelorstudenten können Themen der anwendungsorientierten Grundlagenforschung in den Bereichen der Makromolekularen Chemie, der Polymer- und Oberflächencharakterisierung, der Theorie der Polymere, der Polymermodifizierung  und der Polymerverarbeitung bearbeiten. Die Themen sind oft interdisziplinär, und es ist ein spezifisches Charakteristikum und ein Vorteil am Institut, dass Natur- und Ingenieurwissenschaftler verschiedener Fachrichtungen hier unter einem Dach zusammenarbeiten. Dazu bieten moderne, hervorragend ausgestattete Laboratorien die Grundlage für Forschung auf hohem Niveau. Das IPF kooperiert mit einer großen Zahl von Forschungsinstituten, Universitäten und Industrieunternehmen  in Deutschland und weltweit.
Doktoranden werden am IPF von erfahrenen Wissenschaftlern des Instituts betreut. Die betreuenden Hochschullehrer sind  berufene Professoren an der Technischen Universität Dresden:

Außerdem haben sechs Wissenschaftler aus dem IPF den Status von TUD Young Investigators: Dr. Tobias König, Dr. Elisha Krieg, Dr. Franziska Lissel, Dr. Christina Scheffler, Dr. Abhinav Sharma und Dr. Julian Thiele.

Graduiertenschulen

Interdisziplinäre Programme für promotionswillige Hochschulabsolventen bieten außerdem:

Dresden International Graduate School for Biomedicine and Bioengineering, zusammen mit dem DFG-Forschungszentrum für Regenerative Therapien

  • International PhD Program for Molecular Cell and Developmental Biology
  • International MD/PhD Program for Regenerative Medicine
  • International PhD Program for Nanobiotechnology, Biophysics and Bioengineering

Ansprechpartner: Prof. Dr. Carsten Werner

cfaed - Center for Advanced Electronics Dresden mit integrierter Graduate School
Ansprechpartner: Prof. Dr. Brigitte Voit, Prof. Dr. Andreas Fery und Prof. Dr. Jens-Uwe Sommer

Partner ist das IPF ebenfalls in dem 2012 etablierten Helmholtz-Kolleg NANONET - International Helmholtz Research School NanoNet, einem strukturierten Promotionsprogramm  zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlern in der Molekularelektronik.

Kooperation mit der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg

Ein Wissenschaftler des Instituts ist Professor an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg.

Kooperation mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

Mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden ist das IPF über einen Kooperationsvertrag verbunden.
Ein Wissenschaftler des Instituts hat eine Honorarprofessur an der HTW inne:

Auch für Studenten und Absolventen von Fachhochschulen bestehen Möglichkeiten zur Mitarbeit an Forschungsprojekten und zur Erlangung von Abschlüssen. FH-Absolventen mit besonders guten Abschlüssen können unter bestimmten Voraussetzungen ein Promotionsstudium aufnehmen - bitte konsultieren Sie uns im konkreten Fall, wenn Sie als FH-Absolvent an einer Promotion interessiert sind.  

Betreuung von Graduierungsarbeiten am IPF

Derzeit arbeiten nahezu 100 Doktoranden und zahlreiche Diplomanden bzw. Master-Studenten am IPF, darunter zahlreiche ausländische.
Wie wär's: Möchten Sie als hochmotivierter junger Chemiker, Physiker, Werkstoffwissenschaftler o.ä. Ihre Graduierungsarbeit an unserem Institut anfertigen? - Interessante Themen für Graduierungsarbeiten sind ständig verfügbar. Informieren Sie sich bitte bei unseren aktuellen Stellenangeboten bzw. kontaktieren Sie die genannten Betreuer direkt.

Bei Interesse an einer Tätigkeit als Praktikant oder studentische Hilfskraft wenden Sie sich bitte an unsere Personalabteilung oder - bei speziellen fachlichen Vorstellungen - an einen der auf den Webseiten angegebenen fachlichen Leiter.