Menü

School Projects (Schülerprojekte)

Seit einigen Jahren kommen naturwissenschaftlich interessierte Schüler in unseren Labors um Themen aus der Polymerwissenschaft praktisch und theoretisch zu bearbeiten. Bei uns bekommen sie die Möglichkeiten, ihr in der Schule erlangtes Wissen mit angepassten Experimente zu festigen oder zu erweitern.

In Kooperation mit dem Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium in Dresden, eine Schule mit vertieftem mathematisch-naturwissenschaftlichen Profil entstehen kleinere oder größere Forschungsprojekte je nach Wissensstand zum Themen, zum Beispiel:

  • Trotz Flucht identifiziert! – oder - was alles aus der Zitrone kommt.
  • Wir verleihen dem Koffein Flügel!
  • Charakterisierung von glykopolymermodifizierten Silicananopartikel zur Komplexierung von Vitaminen.

In diesen Projekten arbeiten Schüler der 7., 8. oder 11. Klasse in kleinen Gruppen oder auch individuell, um einen näheren Einblick in die Welt der Chemie und der Naturwissenschaften zu bekommen und in Berührung mit den Inhalten der chemischen Forschung an der Universität und Forschungseinrichtungen und deren Zusammenhang mit dem Alltag zu kommen.

Die interessanten Themen und die Begeisterung der Schüler bereiten nicht nur viel Spaß für die jungen Wissenschaftler und für uns; unsere Schüler erreichen auch sehr erfreuliche Leistungen bei der Vorstellung ihrer Arbeiten.

Impressionen

Die Analyse erfolgt unter professioneller Betreuung an den Gaschromatographen, welche am Institut für Routineanalytik sowie spezielle Forschungsprojekte eingesetzt werden. Das Gerät trennt die einzelnen Bestandteile der Proben auf und analysiert sie mithilfe eines Massenspektrometers.

Untersucht werden flüchtige Bestandteile von Kaffee, Tee, Tannennadeln...
... sowie Orangen, Zitronenmelisse und Zitronen. Die Proben werden in kleine Stückchen geteilt und in entsprechende Probengläschen gefüllt.
Zur vollständigen Bearbeitung einer wissenschaftlichen Fragestellung gehört natürlich auch die abschließende Zusammenfassung und Präsentation der gewonnen Ergebnisse.