Abteilungen und Gruppen > Elastomere > Technikum für Elastomere > Scarabaeus SIS-V50

Scarabaeus SIS-V50

Dynamisches Vulkameter auf Basis DIN 53529 für Isotherme und Anisotherme Messungen bei variabler Frequenz und Amplitude.

High End Prüfgerät im Bereich Vulkametrie, variabler Winkel, variable Frequenz bis 50 Hz, variabler Schließdruck, variabler Offset und Methoden wie Puls/Recovery, Relaxation, einfache Modulation und Modulationsrampen

 Methoden:


Frequenzsweep:

Die Messung der Frequenzabhängigkeit des dynamischen Moduls wird als Frequenzsweep bezeichnet. Sweep bedeutet das Durchlaufen eines Messparameterbereiches.
Diese Methode erlaubt die Bestimmung der rheologischen Kenngrößen für das viskose und elastische Verhalten.

Amplitudensweep:

Beim Amplitudensweep wird bei konstanter Frequenz (konstante Amplitudendauer) der Bereich ermittelt, in dem sich ein Material linear-viskoelastisch verhält. Die Amplitudenabhängigkeit des Speichermoduls, die Abnahme mit wachsender Amplitude wird als Versuchsfenster für den Frequenzsweep benutzt.

Relaxation:

Die Relaxation wird mit einer Isothermen von 0,1° Auslenkung bei variabler Frequenz überlagert. Nach der impulsartigen Auslenkung wird der elastische und viskose Anteil innerhalb der Relaxation berechnet.

Puls/Recovery:

Bei der Puls/Recovery-Isotherme wird eine Basisisotherme mit 0,1° Auslenkung in  der Recovery Phase bei wahlweiser Frequenz geführt. Die Pulsphase ist hinsichtlich des Winkels variabel und hinsichtlich der Frequenz identisch mit dem Einzelzyklus der Recoveryphase.

Multifrequenz-
isotherme:

Eine Multifrequenzisotherme ist die Überlagerung von n Einzelschwingungen bei unterschiedlicher Frequenz. Das Ergebnis erlaubt die Bewertung von 3 othermen zum gleichen Zeitpunkt.

Offset:

Jede Oszillation kann durch eine Vorverformung/Vorlast d.h. Auslenkung um einen Betrag aus der Nullposition addiert werden. Diese Verformung entspricht mehr der Praxis, weil Teilen unter Vorlastdynamisch beansprucht werden.

Additive
Amplitude:

Die additive Amplitude entspricht durch Addition eines Sinoid mit kleiner Amplitude und hoher Frequenz auf einer Basislinie, die linear, sinoidal, oder als Schergeschwindigkeitsrampe ausgelegt werden kann. Auf dieser Basis entstehen Auslenkungen bis zu 1600%.

 
Scarabaeus SIS-V50
Scarabaeus SIS-V50

Abteilungen und Gruppen

Elastomere

Technikum für Elastomere

News