Abteilungen und Gruppen > Verbundwerkstoffe > Projekte > 2. Abgeschlossene Projekt... > SAB ''Implantate mit inte...

SAB ''Implantate mit integrierter Freisetzung von Wirkstoffen''

Konzept:

Als Grundlage dient das im BMBF-Projekt „Neuartiges Konzept...“ entwickelte textile Knochenimplantat. Das Wirkstofffreisetzungssystem (DDS: drug delivery system) soll durch Beschichtung der Fadenoberfläche mit in einer Polymermatrix gebundnen Antibiotika integriert werden. Diesem Konzept liegen verschiedene Lösungswege zugrunde. Das IPF untersucht die Freisetzung von Antibiotika aus einer degradierbaren Polylactid- (PLA) bzw. Polylactid-co-glycolid- (PLGA) Matrix.

Indikation

Die Implantation von Fremdmaterial in den Körper begleitet von weiteren Faktoren wie Operationsdauer oder Alter und Konstitution des Patienten birgt ein hohes Infektionsrisiko. Vor allem fremdkörperassoziierte Infektionen limitieren den Behandlungserfolg und haben häufig eine Entfernung des Implantates zur Folge. Derzeit wird vielfach der postoperativen Wundinfektion durch systemische Antibiotikagaben vorgebeugt. Diese zeigt allerdings nur zeitlich begrenzte Wirksamkeit und birgt bei dauerhafter Anwendung die Gefahr der Resistenzbildung von kontaminierenden Keimen gegen die verwendeten Antibiotika. Die lokale Applikation hat gegenüber der systemischen Gabe deutliche Vorteile. Es wird so eine hohe lokale Konzentration ohne starke Inanspruchnahme des Gesamtorganismus erreicht.

Prinzip:

Antibiotikum und Matrixpolymer werden in einem Lösungsmittel gelöst. Durch Eintauchen des Fadens (Dip-Coating) in die Lösung wird ein dünner Film auf den Faden aufgetragen der nach Abdampfen des Lösungsmittel sich zu einer Schicht aus Matrixpolymer und Antibiotikum verfestigt. Die Freisetzung des Antibiotikums erfolgt bei Kontakt mit Körperflüssigkeit nach dem in Abb.1 skizziertem Prinzip.

Abb.1: Prinzip der Wirkstofffreisetzung aus Polymermatrix
 
SAB ''Implant with integrated drug delivery''
SAB ''Implantate mit integrierter Freisetzung von Wirkstoffen''

Abteilungen und Gruppen

Verbundwerkstoffe

Projekte

2. Abgeschlossene Projekte

News