Abteilungen und Gruppen > Reaktive Verarbeitung > Reaktive Verarbeitung

Reaktive Verarbeitung

Entwicklung, Anpassung und Einsatz chemischer Reaktionsprinzipien für technische Prozesse zur Entwicklung neuer Werkstoffe, zur Eigenschaftsverbesserung bei kommerziellen Kunststoffen sowie zur (Weiter-)Entwicklung von Verfahren, insbesondere für: 

Thermisch kontrollierte Reaktionen in und mit technischen Polymermassen

  • Entwicklung umformstabiler Pulverlackformulierungen zur Beschichtung von Metallhalbzeugen und zur logistischen Neugestaltung von Verfahren
  • Entwicklung und Anpassung niedrigtemperaturvernetzender Pulverlacke zur Applikation auf Kunststoffen (z. B. SMC, Elastomere) und Holzwerkstoffen
  • Ermittlung reaktionskinetischer Parameter und Simulation von Verarbeitungsbedingungen für duromere Systeme (z. B. zweistufig härtende Pulverlacke)
  • Entwicklung von Substanzen und Technologien zur Additivierung von Kunststoffen, Holzwerkstoffen und (Pulver-)Lacken (z. B. für Antistatik, Leitfähigkeit, Kratzfestigkeit)  

Grenzflächenreaktive Verarbeitungsprozesse zur Erhöhung der Verbundhaftung

  • Untersuchung schneller Reaktionen an Grenzflächen von Polymerschmelzen inklusive Modellierung und Simulation
  • Oberflächenreaktives Spritzgießen zur In-situ-Oberflächenmodifizierung im Formgebungs­prozess für nachfolgendes Lackieren, Verkleben, Metallisieren
  • Grenzflächenreaktives Spritzgießen zur Erhöhung der Verbundhaftung
  • Verbunde aus vorbeschichteten und umformbaren bzw. umgeformten Metallteilen (Bleche) mit Thermoplasten durch grenzflächenreaktives Spritzgießen

Schmelzemodifizierungsreaktionen: chemische Kopplung von PTFE mit Polymeren

  • (Weiter-)Entwicklung chemisch gekoppelter (Hochleistungs-)Kunststoff-PTFE-Materialien insbesondere für tribologische Anwendungen
  • Entwicklung speziell modifizierter PTFE-Nano-/Mikropulver als Additiv für chemisch gekoppelte Materialsysteme sowie als Additiv für spezielle Schmierstoffe
  • Entwicklung von (Gleit-)Lacksystemen für Umformprozesse 

Prozessinduzierte Oberflächen- und Grenzschichtcharakterisierung

  • Molekulare Veränderungen an Grenzschichten, auch inneren Grenzschichten werden mittels nichtlinearer, nanopartikelbasierter IR-Spektroskopie analysiert
  • Hochfeld-Magnetpulse zur reaktiven Kopplung von Polymeren
  • Herstellung sensorischer Oberflächenbeschichtungen mittels oberflächenreaktiven Spritzgießens

Kontakt

Dr. Dieter Lehmann
+49 (0)351 4658 392
+49 (0)351 4658 290
 E-Mail

 
Reactive Processing
Reaktive Verarbeitung

Abteilungen und Gruppen

Reaktive Verarbeitung

Reaktive Verarbeitung

News