Parametrisierung des Diederpotentials für Bithiophene: ab initio-HF und DFT-Rechnungen

Methode: Dichtefunktionaltheorie, Hartree-Fock Theorie, Møller–Plesset Störungstheorie

Oligo-und Polythiophene sind eine wichtige Klasse von organischen halbleitenden Polymeren. Die Monomereinheit in der Polymerkette ist der heteroaromatische
Fünfring (das Heteroatom ist Schwefel). Eine der wichtigsten Aufgaben ist es, das Torsionspotenzial der Ringe relativ zueinander zu bestimmen.
In einer Studie "Parametrisierung des Diederpotenzials für Bithiophene" sind die Studenten eingeladen, die Interringrotation von Bithiophenen und verschiedenen
Derivaten von Bithiophenen mit den Methoden der Quantenchemie zu erforschen.


Schlüsselwörter: Bithiophene, Grundzustand, Diederwinkel, Konformation des Moleküls, Geometrieoptimierung, sterische Hinderung, Elektronenkorrelation


Literatur: 1. V. Marcon, G. Raos, G. Allegra, Tetrathiophene on Graphite: Molecular Dynamics Simulations, Macromolecular Theory and Simulations 13, 497 (2004)

               2. S.B. Darling, M. Sternberg, Importance of side chains and backbone length in defect modeling of poly(3-alkylthiophenes), Journal of Physical Chemistry B 113, 6215 (2009)

Kontakt

Verantwortlicher: Prof. Sommer

Tel: +49 351 4658 750
Fax: +49 351 4658 281
E-Mail: Sommer[at]ipfdd.de

 
Parametrisierung des Diederpotentials für Bithiophene: ab initio-HF und DFT-Rechnungen
Parametrisierung des Diederpotentials für Bithiophene: ab initio-HF und DFT-Rechnungen
back