Abteilungen und Gruppen > Forschungstechnik > Fertigungstechnologien

Fertigungstechnologien

CNC-Universal-Fräsmaschine DMU 50
CNC-Drehmaschine Weiler DZ40
3D-Messsystem Tesa Micro-Hite 3D

Entsprechend den Anforderungen eines Forschungsinstitutes ist unsere Werkstatt auf eine Prototypenfertigung unter Verwendung verschiedenster Materialien und Herstellungsverfahren spezialisiert.

Neben Edelstählen kommen Nichteisenmetalle wie Aluminium und Buntmetalle zum Einsatz. An Kunststoffen wird vorwiegend PMMA, PTFE, PEEK, PA, PC und PVC bearbeitet. Für die Herstellung spezieller Komponenten (z. B. Messzellen) sind manuelle Bearbeitungstechniken entwickelt worden wie z. B. verschiedene Klebetechniken oder Abformung von Silikon für die Herstellung von Fluidkanälen.

Folgende Bearbeitungsverfahren und –maschinen stehen zur Verfügung:

CNC-Fräsen und –Bohren:

  • DMU 50: CNC-Universal-Fräsmaschine für Mehrseitenbearbeitung, Maschinentisch dreh- und kippbar für die Mehrseitenbearbeitung
  • U 630S Hermle: CNC-Bohr- und Fräsbearbeitung mit Werkzeugvoreinstellung, Präzise Ausmessung der Werkzeuge auf Rundlauf und Länge
  • Kosy Portal-Ausführung: CNC Bohr-, Fräs- und Gravierbearbeitung für Kunststoffe, Leicht- und Buntmetalle

CNC- und NC-Drehen

  • Weiler DZ40: CNC-Drehmaschine mit angetriebenen Werkzeugen
  • Weiler E35: Zyklengesteuerte Drehmaschine

 Konventionelles Zerspanen

  • FW 350 X 8 126 C: Universalfräsmaschine mit digitalem Längenmesssystem
  • DZFG2, Weiler Primus GS: Konventionelle Drehmaschinen mit Digitalanzeigen

 Bohren, Sägen

  • Radialbohrmaschine PRC 35, Säulenbohrmaschine Unimax 2S und Tischbohrmaschinen
  • Bandsägen Horizantal MEBA 270, Vertikal Sg MB 400/2

 Schleiftechnik

  • Flach-, Werkzeug- und Diamantschleifmaschinen

 Schweiß- und Löttechnik

  • Autogenes Gasschweißen und Löten, Hartlöten, Lichtbogenschweißen, WIG-, MIG und Punktschweißen

 Blechbearbeitung

  •  Abkantbänke, Sicken-, Rundmaschine, Durchschubschere, Tafelscheren

 Feinstrahltechnik

  • mit Glaskugelstrahlgut

 3D-Messsystem

  • Tesa Micro-Hite 3D: Koordinatenmesssystem mit verschiedenen Tastköpfen

Neben der Herstellung von Einzelteilen erfolgt in der Werkstatt auch die Baugruppenmontage, die Funktions- und Qualitätskontrolle sowie die Ausführung von Reparaturen.

Weitere Technologien, die im Hause nicht verfügbar sind, können bei Bedarf über etablierte Kontakte von extern bezogen werden (z. B.: Galvanische Oberflächenbehandlung, Eloxieren, Laserbearbeitung, Senk- und Drahterodieren, Härten, Vergüten von Stählen etc.)

Die Wissenschaftler erhalten so die von ihnen beauftragte Technik - angefangen von einzelnen Komponenten bis hin zu kompletten Versuchsanlagen - alles aus einer Hand. Zuverlässigkeit und kurze Bearbeitungszeiten sind so gewährleistet.

 
Manufacturing Technologies
Fertigungstechnologien

Abteilungen und Gruppen

Forschungstechnik

News