Home > Das IPF als Partner der T...

Das IPF als Partner der Technischen Universität Dresden und Mitglied von DRESDEN concept

Das IPF als Partner der Technischen Universität Dresden und Mitglied von DRESDEN concept

Das  Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V. ist eng mit der Technischen Universität Dresden verknüpft.

2012 erhielt die TU Dresden im Rahmen der 2. Phase der Exzellenzinitiative der Bundesregierung den Status einer Exzellenz-Universität. Das IPF war an der erfolgreichen Antragstellung für Zukunftskonzept,  Exzellenzcluster und Graduiertenschulen beteiligt und ist heute wichtiger Partner in diesen Aktivitäten.
Grundlage der engen Verbindungen sind bereits seit Neugründung des Instituts 1992 die gemeinsamen Professuren. Hinzu kommt die Mitgliedschaft im Verein DRESDEN concept.

Gemeinsame Berufungen/Lehrtätigkeit

Leitende Wissenschaftler des IPF sind über gemeinsame Berufungen gleichzeitig Professoren an der Universität:
Prof. Dr. Brigitte Voit:
Wissenschaftliche Direktorin des IPF und Leiterin des Teilinstituts Makromolekulare Chemie des IPF – Professur für Organische Chemie der Polymere (Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften, Fachrichtung Chemie und Lebensmittelchemie)
Prof. Dr. Manfred Stamm:
Leiter des Teilinstituts für Physikalische Chemie und Physik der Polymere des IPF  – Professur für Physikalische Chemie Polymerer Materialien (Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften, Fachrichtung Chemie und Lebensmittelchemie)
Prof. Dr. Gert Heinrich:
Leiter des Teilinstituts für Polymerwerkstoffe des IPF – Professur für Polymerwerkstoffe und Elastomertechnik (Fakultät Maschinenwesen, Institut für Werkstoffwissenschaft)
Prof. Dr. Carsten Werner:
Leiter des Forschungsbereichs Biofunktionelle Polymermaterialien des IPF – Professur für Biofunktionelle Polymermaterialien (Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften, Fachrichtung Chemie und Lebensmittelchemie)
Prof. Dr. Jens-Uwe Sommer:
Leiter der Arbeitsgruppe Theorie der Polymere – Professur für Theorie der Polymere (Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften, Fachrichtung Physik, Institut für Theoretische Physik)

Hinzu kommen eine Honorarprofessur und eine Juniorprofessur.
Prof.-Dr. Ing. Edith Mäder:
Leiterin der Abteilung Verbundwerkstoffe des IPF – Honorarprofessur für Grenzflächen, Grenzschichten und mechanische Eigenschaften von Verbundwerkstoffe (Fakultät Maschinenwesen)
Jun.-Prof. Dr. Sven Wießner
Leiter der Abteilung Elastomere des IPF - Juniorprofessur für Elastomere Werkstoffe (Fakultät Maschinenwesen, Institut für Werkstoffwissenschaft)

Gemeinsame Forschungsaktivitäten

Von IPF und TUD gemeinsam installiert wurde das Max-Bergmann-Zentrum für Biomaterialien, das unter einem Dach in einem 2002 auf dem Campus des IPF eröffneten Gebäude Aktivitäten beider Einrichtungen auf dem Gebiet des Molecular Bioengineering zusammenführt.

Über seinen Forschungsbereich Biofunktionelle Polymermaterialien und das Max-Bergmann-Zentrum ist das IPF eingebunden in Exzellenzcluster und  DFG-Forschungszentrum "Regenerative Therapien (crtd)" und die "Dresden International Graduate School for Biomedicine and Bioengineering". Zudem wurde mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung aus dem Programm „Unternehmen Region“ das Zentrum für Innovationskompetenz B-Cube Molecular Bioengineering eingerichtet, dessen Sprecher Prof. Dr. Carsten Werner ist. 

Partner ist das IPF auch im Exzellenzcluster  "Center for Advancing Electronics Dresden (cfaed)" und der integrierten Graduiertenschule.

Beteiligt ist das IPF ebenfalls an dem in der Exzellenzinitiative des Freistaats Sachsen bewilligten Exzellenzcluster  "European Centre for Emerging Materials and Processes Dresden (ECEMP)".

Seit 2012 ist das IPF Partner im Helmholtz-Kolleg NANONET - International Helmholtz Research School NanoNet. 

Kooperiert wird darüber hinaus derzeit in vier DFG-Sonderforschungsbereichen und einer DFG-Forschergruppe.

  • SFB 639 „Textilverstärkte Verbundkomponenten für funktionsintegrierende Mischbauweisen bei komplexen Leichtbauanwendungen“
  • SFB 655 „Von Zellen zu Geweben: Determination und Interaktionen von Stammzellen und Vorläuferzellen bei der Gewebebildung“
  • SFB Transregio 67 "Funktionelle Biomaterialien zur Steuerung von Heilungsprozessen in Knochen- und Hautgewebe - vom Material zur Klinik"
  • SFB Transregio 79 "Werkstoffe für die Geweberegeneration im systemisch erkrankten Knochen"
  • Forschergruppe 597 "Bruchmechanik und Statistische Mechanik von verstärkten Elastomerblends" - Sprecher: Prof. Dr. Gert Heinrich

Im Materialforschungsverbund Dresden wird die materialwissenschaftliche Kompetenz von elf Instituten der TU Dresden und neun außeruniversitären Forschungsinstituten gebündelt. 

 
DRESDEN concept
Das IPF als Partner der Technischen Universität Dresden und Mitglied von DRESDEN concept

Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V.

News