Abteilungen und Gruppen > Verbundwerkstoffe > Arbeitsgebiete

Arbeitsgebiete

  • Erspinnen von Glasfasern an den unikalen Glasfaserspinnanlagen für E-Glas und AR-Glas, Online Oberflächenmodifizierung und Nanostrukturierung der Faseroberflächen mittels Schlichten

  • Online Oberflächenmodifizierung spezieller Glasfasern im kontinuierlichen Spinnprozess zum Erzeugen hochresistenter Oberflächen maßgeschneidert für spezielle polymere und anorganische Matrizes

  • Ausheilen von Oberflächendefekten an Verstärkungsfasern durch nanostrukturierte Oberflächenmodifizierungen zur Festigkeitssteigerung und Verbesserung des Leistungsvermögens sowie der Dauerhaftigkeit in Verbundwerkstoffen

  • Erzeugen multifunktionaler nanostrukturierter Faseroberflächen über spezielle Schlichten sowie Polymerbeschichtungen

  • Gezielte Steuerung der Morphologie/Transkristallinität der Grenzschichten durch Konzentration von Nanofasern sowie Nanopartikeln in der Faseroberflächenmodifizierung
  • Quasistatische und zyklische mikromechanische Untersuchungen der Grenzschicht an Verbundwerkstoffen, Weiterentwicklung der mikromechanischen Methoden

  • Untersuchungen der Struktur-Eigenschafts-Beziehungen: Einfluss der Grenzschicht auf das mechanische Verhalten

  • Rastersondenmikroskopische Charakterisierung der Bruchflächenmorphologie nach mikromechanischen Untersuchungen zur Aufklärung des Zusammenhanges zwischen geometrischen und adhäsiven Charakteristiken
  • Simultanes Erspinnen von Hybridgarnen aus Polymer- und Glasfilamenten zur Herstellung endlosverstärkter Thermoplaste, textile Verarbeitung im Vergleich zu commingled yarns

  • In-situ-Verbundbildung mittels Polymeraufbaureaktionen

  • Verbesserung der Dauerhaftigkeit von Verstärkungsfasern und der Alterung von Verbunden mittels gezieltem Grenzschichtdesign

  • Einfluss der Grenzschicht auf die Verarbeitung

  • Langfaserverstärkte Thermoplaste mit verbesserter Alterungsbeständigkeit

  • Textilbewehrter Beton –  Verbesserung der Dauerhaftigkeit der Spezialfasern, Faser- und Grenzschichtdesign mit Polymeren
  • Weiterentwicklung des Tailored Fibre Placement (TFP) zur beanspruchungsgerechten Bauteilverstärkung insbesondere für Carbonfaserheizelemente und für textile Trägerstrukturen im medizinischen Bereich

  • Textile Biomaterialien - Verarbeitung medizinischer Fäden zur Anwendung in der Implantat- und Biotechnologie

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Edith Mäder
Telefon: +49 351 4658-305
emaeder@dont-want-spam.ipfdd.de

 
Fields of work
Arbeitsgebiete

Abteilungen und Gruppen

Verbundwerkstoffe

Arbeitsgebiete

News